Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. Juli 2011

Sea World

Um alle Vergnügungsparks in Orlando und Umgebung in einem Aufwisch abzuklappern, benötigt man gut und gerne vierzehn Tage und mehr. Bei drei Tagen Aufenthalt muss man sich halt mit einer kleinen Auswahl begnügen.
Wir begannen mit dem kleinsten Park unserer Selektion: Sea World. Im Zentrum standen natürlich die verschiedenen Shows mit Delphinen, Seehunden und Orcas. Doch auch sonst hat der Park viele Sehenswürdigkeiten rund um das Tierreich unter der Wasseroberfläche zu bieten. Exemplarisch sei hier der Manta-Streichelzoo als eines der Highlights erwähnt. Die seifig glatte Haut des Stingray überraschte nicht nur uns.

Was halt die Amis beherrschen ist das Inszenieren von Shows. Die Delphin-Show ist schlicht weltklasse. Ein Feuerwerk von Artistik im Zusammenspiel von Tier und Mensch, gespikt mit Unerwartetem. Und man hat nach dreissig Minuten das Gefühl, dass die Delphine wirklich Spass an der Sache haben. Dass es ihnen in der freien Wildbahn sicher besser gefallen würde steht hier nicht zur Diskussion. Mit ihren Trainern und ihren sensationellen Darbietungen sensibilisieren sie zumindest die Zuschauer für den Schutz ihrer Lebensräume einzutreten. Hoffentlich.

Auch unseren Wagen haben wir auf dem riesigen Parkplatz ziemlich auf Anhieb wieder gefunden. Nein, wir haben nicht gewartet, bis alle Besucher das Weite gesucht haben und nur noch unsere Karre übrig blieb. Der Parkplatz morgen soll noch grösser sein…

20110711-191020.jpg

Read Full Post »