Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Marathon’

Beachprofis

20110731-163854.jpg

Die kalifornischen Wochenenden an den Stränden haben’s scheinbar in sich. Jedenfalls hat man mir dies so erzählt und gar manche Filmszene unterstreicht ja deutlich dieses Klischee. Darum war ich heute besonders gespannt, wie der Sonntag an einem der schönsten Strände auf den Keys abläuft. Und irgendwie wurde ich enttäuscht – oder aber auch nicht. Es gab sie wirklich die Strandprofis, die sich mit ihren Kühlboxen, Soundsystemen, Sonnenschutzzelten, Sonnenschirmen, Badematten, Strandstühlen und -liegen für paar Stunden am Brandungssaum häuslich niederliessen. Das besagte Equipment hat mit unseren Campingausrüstungen nicht viel gemein. Das Zeug, das die Beach Boys and Girls an den Strand schleppen, sorgt schlicht für häuslichen Komfort im sandigen Milieu. Multifunktionale Sitze, Kühlboxen mit Rollen und Sitzkissen, Büchsenkühler jeglicher Couleur, Sonnenschirme, die mittels aufgesetztem Sandbohrer im Untergrund fixiert werden uvm.
Auch wir machten einen Evolutionsschritt. Jeder von uns besitzt nun eine kleine Beach-Kühltasche…

Doch der von mir erwartete Ansturm inklusive Kampf um yards und inches blieb aus. Ja gerade friedlich war’s. Unser Plätzchen unterm Baum war auch noch zu haben – beste Voraussetzungen um zwei SonntagsZeitungen (iPad-Version) zu lesen. Den Schatten teilten wir uns heute u.a. mit einer Grossfamilie. Drei (vielleicht auch vier) Generationen spanisch sprechender Beachprofis sorgten für Unterhaltung. Ihr lebhaftes Temperament liess die Dezibel-Nadel zeitweise in den roten Bereich ausschlagen. Als Zaungäste genossen wir die farbige Unterhaltung.

Überhaupt ist Spanisch in Florida allgegenwärtig. Viele Einwohner sind zweisprachig, vor allem die jüngeren Generationen. Die über 300’000 Kuba-Flüchtlinge, die seit der Revolution 1959 nach Florida einwanderten, hinterliessen neben den sprachlichen auch viele kulturelle Spuren. Auf den Speisekarten der Restaurants kann man vielerorts kubanische Spezialitäten entdecken. Und am Strand weht einem ab und zu der Geschmack einer Havanna um die Nase (obwohl die doch in den USA verboten sind…). Schmuggel und ausgewanderte Zigarrenhersteller machen Florida zu einem Paradies für Aficionados. In Key West beispielsweise wird man bei den kleinen Zigarrenläden auf der Duval Street schnell fündig. Einigen Verkäufern kann man sogar beim Drehen der Krautstängel zusehen…

Und was macht der Tropensturm?
Die Chance, dass sich vor der karibischen Haustüre ein Hurricane zusammenbraut, ist heute auf eine Wahrscheinlichkeit von nahe 100% gestiegen. Die Experten erwarten, dass das Windsystem noch 48 Stunden benötigt, bis es sich zu drehen beginnt. Die kleinen Antillen sind jedenfalls schon mit heftigen Winden und Niederschlägen konfrontiert.
Das Teil ist ja noch eine ganze Ecke weg. Und dass es den Weg bis nach Florida findet, ist noch lange nicht klar. Dennoch beobachten wir die Entwicklung gespannt.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Beach Life

Wenn wir auch in der Schweiz solche Warnschilder aufstellen müssen, ist garantiert die Klimaerwärmung schuld…

20110730-221054.jpg

Read Full Post »